Ein Gedanke zu „CORONAKRISE“

  1. Vieles ist schon umgesetzt, insofern kann man der AfD wirklich nicht vorwerfen, nur Oppositionspolitik zu betreiben.
    Zur Reisefreiheit und Arbeitnehmerfreizügigkeit würde ich mir allerdings auch von der AfD mehr wünschen. Von mir aus sollen innerhalb Europas und auch darüber hinaus reisen, wer sich das leisten kann und unbedingt trotz des Risiskos will. Dann müssen diese Leute aber auch mit den Konsequenzen leben und man muss Schutzmaßnahmen gegen eine Infektionseinschleppung durch diese Leute treffen. Eine eigene COVID19-Auslandsreisekrankenversicherung sollte Pflicht werden. Wenn Leute in definierte COVID19-Hochrisikogebiete reisen, sind die anschließend vorbeugend mindestens 1 Woche in Quarantäne zu schicken. Das ist durch die Reisenden zu bezahlen und es ist Urlaub dafür zu nehmen. M.E. würden dafür staatlich betriebene Quarantänezentren für Einreisenden und quarantänebedürftige rückkehrende Urlauber Sinn machen. Nicht jeder kann mit mehreren Familienangehörigen in seiner Wohnung vernünftige Quarantänebedingungen schaffen und halten. Außerdem spart das die Einkaufstouren von potenziell Infizierten für die eigene Grundversorgung.
    Grenzüberschreitende Arbeitnehmerfreizügigkeit insbesondere im Niedriglohnsektor halte ich für das zweite große Problem. Das zeigen auch asiatische Staaten. Wir sehen es in Deutschland an den aktuellen Fällen Schlachtereien, aber ich halte Saisonarbeiter in der Landwirtschaft und den gesamten Baubereich auch für potenzielle Hot Spots von Infektionen. Die können teilweise nichts verhindern, weil die Massenunterkünfte das nicht erlauben. Nach meiner persönlichen Beobachtung an der Ostseeküste gab es im Sommer dort im Tourismusauch zahlreiche Saisonarbeitskräfte aus dem Ausland. Ich halte es für realitätsfern, dass die ausländischen und teilweise inländischen Saisonarbeitskräfte und ausländischen Niedriglohnarbeitskräfte alle ausreichend große Einzelzimmer oder Doppelzimmer mit eigenem Bad und Dusche hatten/haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.